Info- & Bestell-Hotline +41 (0)26 678 60 00

Suche

 

Fideco AG – Allgemeine Verkaufsbedingungen

1. Allgemeines

Unsere Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung von Aufträgen/Bestellungen getroffen werden, sind in diesen Bedingungen schriftlich niedergelegt. Unsere Vereinbarungen gelten auch für zukünftige Geschäfte, auch wenn nicht wiederholt darauf hingewiesen wird, sofern sie dem Käufer bei seinem vorherigen Geschäft zugegangen sind.

Unsere Verkaufsmitarbeitenden sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

2. Bestellungen

Bestellungen erfolgen in der Regel telefonisch, schriftlich (Fax oder E-Mail ausreichend) oder über den  Webshop.

Die Mindestmenge pro Bestellung und Lieferung beträgt CHF 300.-. Wir behalten und das Recht vor bei Bestellwerten von weniger als 300 CHF einen Logistikzuschlag zu verrechnen.

Zur Vereinbarung der Beschaffenheit unserer Waren gehören nur diejenigen Eigenschaften und Merkmale, die in unserem Angebot oder unserer Auftragsbestätigung genannt sind.

Zeichnungen, Abbildungen, Masse, Gewichte, Rezepte, Servier- oder Garnierweise und sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich mit uns vereinbart ist. Für Abbildungen, Zeichnungen, Rezepte, Servier-, Garnier- oder Dekorationsanweisungen bzw. Empfehlungen halten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Das gilt auch für solche schriftliche Unterlagen, die als vertraulich bezeichnet sind. Vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Kunde unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

Mengenangaben sind ungefähre Angaben. Wir sind berechtigt, Lieferungen mit einer Differenz von bis zu 10% mehr oder weniger vorzunehmen. Teillieferungen sind zulässig.

3. Preise, Zahlungs- und Lieferbedingungen

Die Preise auf unseren Preislisten, in den Mails oder im Internet verstehen sich, sofern nichts anderes vermerkt, immer in Schweizer Franken und exklusiv Mehrwertsteuer. Die Preisangaben verstehen sich immer für das aufgeführte Originalgebinde. Sofern sich aus der  Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, liefern wir ab einem Auftragswert in Höhe von CHF 300,00 (netto) frei Haus. Bei Bestellungen von Anbruchmengen können wir, je nach Produkt und Verpackung, einen Zuschlag berechnen.

Die Ware wird in der Regel zu Tagespreisen gehandelt und die Preise können jederzeit der Marktlage angepasst werden.

Unsere Rechnungen sind gemäß Eindruck auf der Faktura, rein netto, ohne Abzug zahlbar. Sofern sich aus einer Individualabrede nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis (ohne Abzug) innerhalb von 10 Tagen ab Lieferdatum zur Zahlung fällig. Es gelten die Art. 102-109 OR betreffend des Zahlungsverzugs in ihrer jeweiligen gültigen Fassung.

Wir behalten uns das Recht vor die Solvenz eines Kunden zu prüfen. Mit der Bestellung gibt der Kunde sein Einverständnis dieser Prüfung. (Wir behalten uns ebenfalls das Recht vor, eine Vorauszahlung oder eine Garantie zur verlangen, bevor wir eine Lieferung ausführen. Wir können eine Bestellung annullieren oder die Bestellung sistieren wenn ein Kunde nicht solvent ist oder wenn er überfällige Rechnungen offen hat.

Die Kunden überprüfen innerhalb angemessener Frist die Rechnungsstellung. Reklamationen unserer Rechnungsstellung nach Ablauf von 7 Tagen können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Verrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.

4. Lieferzeit

Die Lieferungen erfolgen gemäß Tourenplan. Liefer- und Leistungstermine sind nur verbindlich, wenn wir dies ausdrücklich so bestätigt haben. Die Bestätigung hat schriftlich zu erfolgen. Liefertermine bezeichnen den Abgang ab Werk, bei Frei-Haus-Lieferungen den Tag des Wareneingangs beim Kunden.

Der Lieferschein ist am Folgetag nach der Anlieferung unterzeichnet oder mit einer sonstigen Bestätigung versehen an uns zurückzusenden. 48 Stunden nach der Anlieferung gilt die Lieferung als bestätigt. Die Mängelgewährleistungsrechte bleiben hiervon unberührt.

Fälle höherer Gewalt (unvorhergesehene, von uns unverschuldete Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes nicht hätten vermieden werden können, z.B., Krieg, Feuer, Transporthindernisse, Rohmaterialmangel, behördliche Maßnahmen) unterbrechen für die Zeit ihrer Dauer und Umfang ihrer Wirkung unsere Lieferverpflichtung.

 5. Mängelhaftung

Bitte kontrollieren Sie die Ware bei der Anlieferung und teilen Sie augenscheinliche Reklamationen umgehend dem Kundenberater bzw. unserem Verkaufsbüro in Murten  mit.

Eine Qualitätsrüge hat  spätestens innerhalb von acht Tagen nach Anlieferung zu erfolgen. Versteckte Mängel, welche auch bei sorgfältiger Prüfung nicht innerhalb der vorgenannten Frist hätten erkannt werden können, müssen nach Entdeckung sofort gerügt werden. Bei Versäumung der Anzeigefrist können Gewährleistungsansprüche nicht mehr geltend gemacht werden.

Bei Reklamationen stehen dem Kunden die Rechte bei Mängeln nach den gesetzlichen Vorschriften, jedoch mit folgender Maßgabe, zu:

a)   Ist die Ware mangelhaft, beschränken sich die Ansprüche des Kunden bei Mängeln zunächst auf ein Recht auf Nacherfüllung. Dies gilt nicht, wenn die Nacherfüllung für den Kunden unzumutbar ist. Das Wahlrecht zwischen Nachbesserung oder Nachlieferung steht uns zu. Schlägt die Nacherfüllung zweimal fehl oder wird sie von uns verweigert, kann der Kunde den Kaufpreis mindern oder von dem Vertrag zurücktreten.

b)   Das Rücktrittsrecht steht dem Kunden nicht zu, wenn der Mangel geringfügig ist.

c)   Sind von mehreren verkauften Waren nur einzelne Waren oder von einer verkauften Ware nur einzelne Teile mangelhaft, beschränkt sich ein etwaiges Rücktrittsrecht des Kunden auf die mangelhafte Ware oder den mangelhaften Teil. Dies gilt nicht, wenn die mangelhafte Ware oder der mangelhafte Teil von den übrigen Waren oder Teilen nicht ohne Beschädigung oder Funktionseinbußen getrennt werden können oder dies für den Kunden unzumutbar wäre. Die Gründe für die Unzumutbarkeit sind vom Kunden darzulegen.

Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die vorstehende Regelung gilt auch bei Schadensersatz aufgrund von Lieferverzug.

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produktehaftpflichtgesetz. Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen.

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben.

6. Zusammenarbeit bei (behördlicher) Beanstandung

Bei eventuellen lebensmittelrechtlichen, eichrechtlichen, produkthaftpflichtrechtlichen und produktsicherheitsrechtlichen Beanstandungen, insbesondere behördlicher Art, wird der Kunde mit uns  zusammenarbeiten, insbesondere uns erforderliche Informationen und Dokumentationen liefern und uns bei einem mündlichen oder schriftlichen behördlichen Verkaufsstopp, Verkaufsverboten, Re-Exportverboten oder der Absicht des stillen oder öffentlichen Rückrufs einschließlich der öffentlichen Warnung unterstützen

Wird im Zusammenhang mit einem unserer Produkte auch gegen den Kunden ermittelt, weist der Kunde den von ihm beauftragten Rechtsberater zur engen Kooperation mit unserem Rechtssachverständigen an.

7. Eigentumsvorbehaltssicherung

Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung vor.

8. Anwendbares Rechts und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich Schweizer Recht unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Murten FR.

9. Schlussklausel

Beim Vorliegen einer Individualabrede oder eines Vertrages haben diese Vorrang zu den Regelungen dieser Geschäftsbedingungen.

Die Kommunikation mit unseren Vertragspartnern kann auch per E-Mail erfolgen. Zur Absicherung werden jedoch Bestellungen, Auftragsbestätigungen, vertragliche Vereinbarungen jeder Art und rechtsgeschäftliche Erklärungen jeder Art mit beabsichtigter Wirkung für die wechselseitigen Rechte unverzüglich schriftlich mindestens per Telefax bestätigt.

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle ihn betreffenden Daten aus der Geschäftsbeziehung, auch personengebundene, im Rahmen unserer elektronischen Datenverarbeitung gespeichert werden.

Änderungen vertraglicher Abmachungen bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

Sollten Teile oder Passagen dieser Verkaufsbedingungen unwirksam sein oder werden, so tritt die entsprechende rechtswirksame Regelung nach OR/ZGB in Kraft, die der eigentlichen Bedeutung und dem wirtschaftlichen Zweck des Teils oder der Passage am Nächsten kommt. Das gleiche gilt für den Fall einer Bedingungslücke.


Unsere Bankverbindung:

Credit Suisse (Schweiz) AG, 8070 Zürich
IBAN : CH65 0483 5116 8095 6100 0
Konto-Nr. 1168095-61
Clearing : 04835
BIC : CRESCHZZ80A
MwSt : CHE-112.839.932 MWST

Kontakt

 

Telefon: +41 26 678 60 00
Fax: +41 26 678 60 90
E-Mail: fideco@fideco.ch
Webshop: www.fideco.ch

Suchen